Chronik vor 1960


1900

Im Jahr 1900 begeht die Stadt Wolfstein ihr 625. Jubiläum zur Stadtgründung.

Die Feuerwehr und eine Musikkapelle ziehen zum Bahnhof, um Gäste abzuholen.


1900 

Ein Feuerwehrhelm der Feuerwehr Wolfstein aus dem Jahr 1900. Der gleiche Helm findet sich auch auf dem Bild oben beim Umzug der Wehr an den Bahnhof.


1902 

Aus der "Zeitung für Feuerlöschwesen", vom 01. Januar 1902, welche sich im Original im Besitz der FF Wolfstein befindet: Eine Anzeige der Firma C.D. Magirus aus Ulm an der Donau. Auf der linken Seite sieht man eine Magirus-Patent.-Leiter. Genau solch ein Modell befindet sich seit 1903 im Besitz der Feuerwehr Wolfstein und wird seit 2018 aufwendig restauriert.


1907

Ein Werbeschild der Firma Gebrüder Ohliger aus Kaiserslautern. Auf der linken Seite sieht man einen handgezogenen Schlauchwagen, der so auch bei der Feuerwehr Wolfstein seinen Dienst getan hat.



1909

 Das älteste Dokument im Besitz der Feuerwehr Wolfstein: 

Namentliches Verzeichnis der Freiwilligen Feuerwehr Wolfstein 1909.

Ortskommandant war Emil König.

 


1909

 

Auch im Besitz der Feuerwehr Wolfstein: 

Der Organisationsplan der Feuerwehr Roßbach von 1909.

Die Feuerwehr bestand damals aus 72 Mann.


1920

Straferlass der Feuerwehr Wolfstein aus den 1920er Jahren.


1920

Eine Rotkreuzübung in Wolfstein in den 1920er Jahren. Auf dem rechten Bildrand sieht man die Kameraden der FF Wolfstein.


1925

Ein Gruppenfoto der Feuerwehr Wolfstein, ca. 1925. Das Foto wurde freundlicherweise von Norbert Schick bereit gestellt.


02. Juni 1935

Der Übungsplan der gemeinschaftlichen Übung der Wehren Wolfstein, Oberweiler-Tiefenbach und Roßbach vom Juni 1935.


1936

Eine Feuerwehrübung 1936 in der Obergasse (Heute Schloßgasse). Auf dem Bild sieht man den Schlauchwagen der FF Wolfstein.


1936

Eine Gasmaskenübung in Wolfstein. Nur eine Gasmaske stand damals zur Übung bereit. In der Mitte sieht man den Schlauchwagen der FF Wolfstein.


17. April 1940

Der Bürgermeister der Gemeinde Roßbach in der Pfalz (damals noch eigenständig) verfügt, dass die Wehr Oberweiler-Tiefenbach im Bedarfsfall nachbarliche Löschhilfe zu Leisten hat. Dies passierte während des zweiten Weltkrieges öfters.


1942

Das "Merkblatt über die Aufnahme von Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren in die Gruppe Freiwillige Feuerwehren" des Kameradschaftsbundes der Deutschen Polizei".



04. Februar 1943

Ein Brief des Kreisfeuerwehrführers Zahn aus Lauterecken.


1953

Kameradschaftsabend im Gasthaus "Schwan".

Auf dem Foto v.l.n.r.:

Hermann Schneider, Willi Bauer, Hans Becker, Karl Schmelzer