Umfeld

Die Feuerwehr Wolfstein ist eine von 2 Stützpunktfeuerwehren der seit dem 01.Juli 2014 bestehenden Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein.

Von 1971 bis 2014 war sie Stützpunktwehr der Verbandsgemeinde Wolfstein.

Wappen der VG Lauterecken-Wolfstein

Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Wolfstein bestand aus 15 Einheiten, lediglich Rutsweiler an der Lauter hatte keine eigene Wehr; ist jedoch durch ihre kurze Entfernung zu Wolfstein im direkten Einzugsgebiet der Stützpunktwehr.

Nach der Fusion der Verbandsgemeinden Lauterecken und Wolfstein bestand die Verbandsgemeindewehr aus 38 Feuerwehren, darunter die 2 Stützpunkte  

VG Lauterecken-Wolfstein

Lauterecken und Wolfstein sowie 36 Ortswehren. Im Jahr 2017 musste leider die Ortswehr Ginsweiler (ehemals VG Lauterecken) aufgelöst werden. Seit dem gibt es unter dem Wappen der Verbandsgemeinde 37 Wehren. Um die anfallenden Aufgaben ohne Probleme lösen zu können, wurde bereits im Fusionsvertrag festgelegt das Einsatzgebiet der neuen VG in 2 Ausrückebereiche einzuteilen. 

Ausrückebereiche Nord und Süd

Der Stützpunkt Lauterecken ist mit 21 Ortswehren für den Ausrückebereich Nord zuständig, der Stützpunkt Wolfstein mit seinen 14 Ortswehren für den Ausrückebereich Süd.

Aufgrund des immer größeren Personalmangels bei beiden Stützpunktwehren werden diese seit 2018 bei größeren Einsätzen direkt gemeinsam alarmiert. Die Erstalarmierung erfolgt für die Landkreise Kusel, Kaiserslautern und Kirchheimbolanden durch die Integrierte Leitstelle Kaiserslautern.

Wappen der Stadt Wolfstein